Impressum

Akne

Akne ist eine Erkrankung der Talgdrüsen und eine der häufigsten Hauterkrankungen weltweit. Sie tritt vorwiegend während der Pubertät auf und trifft fast jeden Jugendlichen.
Gekennzeichnet ist sie durch das Auftreten von sog. Papeln, Pusteln und Mitessern und tritt besonders in talgdrüsenreichen Arealen, wie Gesicht, Rücken und Dekollete auf.
Es gibt verschiedene Akneformen, wobei die sog. Akne vulgaris am weitesten  verbreitet ist. 
Die Akne ist häufig erblich bedingt und hat folgende Haupt-Ursachen:

- Verhornungsstörung
- Vermehrter Talgfluss
- Aknebakterien
- Hormone

Akne vulgaris kann in zwei Arten auftreten:

Akne comedonica:
Diese leichte Form der Akne betrifft nur das Gesicht. Sie ist durch Mitesser geprägt, die in der Regel nicht entzündlich sind.

Akne papulopustulosa: Sie ist geprägt durch entzündliche Papeln und eitergefüllte Pusteln und befällt Gesicht und Rücken. Unbehandelt können beim Abheilen sichtbare Narben zurück bleiben.

Weitere Akneformen können entstehen, wenn die Haut bestimmte Stoffe, die sich in Pflegeprodukten oder Medikamenten befinden, nicht verträgt (Kosmetika-Akne, Mallorca-Akne, Medikamenten-Akne).

Die Erwachsenen-Akne benötigt eine besondere Behandlung und Pflege

Erwachsenen-Akne = Akne tarda
Unreine Haut und Pickel sind nicht nur in der Jugend ein Problem. Der Anteil an Menschen mit Akne tarda, der “Erwachsenenakne”, hat mit den Jahren erheblich  zugenommen. Betroffen sind überwiegend Frauen zwischen dem 25. und 45. Lebensjahr. Die meisten leiden sowohl physisch als auch psychisch unter diesem Hautzustand. In den meisten Fällen von Akne tarda ist ein Besuch beim Hautarzt unumgänglich. Doch auch die richtige Hautpflege ist entscheidend, wenn es darum geht, Pickeln im Alter den Kampf anzusagen.

Ursachen
Die Auslöser für die Erwachsenen-Akne sind vielfältig:
Veranlagung, Stress, Umweltgifte und wahrscheinlich auch die Ernährung spielen eine Rolle. Wenn viele Familienmitglieder unter Akne bzw. Spätakne leiden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man selbst damit zu kämpfen haben wird. Aber auch erhöhter Stress kann Pickel sprießen lassen: Durch Stress schüttet der Körper Adrenalin, Kortison und das männliche Geschlechtshormon Testosteron aus, das vor allem den Hormonhaushalt von Frauen durcheinander bringt. Umweltgifte - wie Autoabgase, zu fettige Gesichtscremes oder auch falsche Kosmetik können ebenfalls zu schlechter Haut führen, da sie die Poren verstopfen und so Irritationen hervorrufen.


Behandlung und Pflege
Genauso wie die klassische Pubertäts-Akne muss auch die Erwachsenen Akne, gezielt behandelt werden. Ganz abgesehen davon, dass die lästigen Pickel die Lebensqualität mindern, besteht die Gefahr, dass Narben oder Pigmentflecken zurückbleiben.
Acnaid ist eine Pflegeserie für unreine Haut bei Erwachsenen, die genau auf die spezifischen Ansprüche dieser Erkrankung abgestimmt ist. Denn erwachsene, unreine Haut hat ganz andere Anforderungen an Behandlung, Reinigung und Pflege als junge Haut. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Sie wird mit den Jahren immer trockener und dadurch auch schlaffer. Akne-Produkte können die Haut zusätzlich austrocknen, was zu zusätzlichen Hautirritationen führen kann. Erwachsene unreine Haut braucht daher besonders gut verträgliche Produkte, die gleichzeitig Feuchtigkeit spenden.


Die richtige Behandlung und Pflege
Zur richtigen Behandlung der Akne tarda müssen nicht nur die Symptome angegangen werden, sondern auch die Ursachen bekämpft werden.
Betroffene sollten bei der Wahl der Kosmetik nicht auf die üblichen Pflegeprodukte zurückgreifen, die für Teenager gedacht sind. Da die Haut im Erwachsenenalter wesentlich weniger Fett produziert, sind diese Produkte meist zu aggressiv. Sie trocknen die Haut aus und schädigen sie dadurch. Es ist daher umso wichtiger eine Pflege zu nutzen, die speziell auf die Bedürfnisse erwachsener und unreiner Haut abgestimmt ist. Diese ausgleichende Pflege für erwachsene Haut mit Unreinheiten vereint Reinigung und Feuchtigkeitsspende in Einem.

Die Produkte der Acnaid Serie sind aktiv gegen Pickel und unreine Haut. Spezielle Inhaltsstofferegulieren und beruhigen die gereizte und zudem fettige Haut und sorgen so für einen ausgeglichenen, matten Teint.


Therapieansätze
Aufgrund der guten Kenntnisse der Ursachen lässt sich die Akne heutzutage sehr gut gezielt behandeln.

Bei leichtem und mittlerem Schweregrad genügt in der Regel eine lokale Therapie.

Wirkstoffe:
- Benzoylperoxid
- Retinoide (Vitamin A-Abkömmlinge)
- Antibiotika
- Azelainsäure

Am wirksamsten haben sich Kombinationen dieser Wirkstoffe erwiesen, da so die Akne von mehreren Seiten her bekämpft wird.

Bei schwereren Akne-Formen ist meist eine systemische Behandlung (Antibiotika, Isotretinoin) notwendig.

Therapiebegleitend sollte immer eine sinnvolle Hautreinigung und Hautpflege erfolgen.
Hierzu verwendet man am besten pH-neutrale und parfümfreie Syndet-Waschlotionen. Zu häufiges Waschen mit aggressiven Substanzen zerstört nämlich die Hautbarriere und kann zu einer Verschlimmerung der Akne führen.

Zur Pflege eignen sich Feuchtigkeitscremes ohne irritierende Inhaltsstoffe, wie Parfüm oder Konservierungsmittel am besten mit hautverwandten Lipiden und ohne Emulgatoren.

Auf keinen Fall sollten fettige oder ölige Cremes auf Mineralöl- oder Silikonbasis verwandt werden, da Fette und Öle die Poren verstopfen.
Auch Make-up und Sonnenschutzmittel sollten aus diesem Grund fettfrei sein.

Die für Ihre Haut bestens geeignete Therapie erhalten Sie bei ihrem Hautarzt. .

Diese Produkte könnten Sie interessieren:

ACNAIDTM - bei Akne und unreiner Haut
Ohne Rezept in ihrer Apotheke oder dermatologischen Institut erhältlich.

Acnaid Gel